Matthieu Dhenne

Rechtsanwalt (Paris Bar)
Dr. jur (Pantheon-Assas Paris II Universität)
Master II Vereinbarungen und gewerbliches Eigentum (CEIPI)
LL.M. IP International Legal Practice (Bond University)

Dhenne Avocat ist derzeit die einzige französische Anwaltskanzlei, deren Patentstreitigkeiten das Kerngeschäft bilden.

Die Tätigkeit von seines Gründers Matthieu Dhenne besteht in der Beratung und Prozessführung des geistigen Eigentums. Er ist, vor allem, ein Französich Rechtsanwalt im Patentrecht.

Matthieu hat einen Master 2 des Centre for International Intellectual Property Studies (CEIPI, Frankreich), einen LL.M. der Bond School of Law (Queensland, Australien) und einen Doktortitel (Universität Paris II Pantheon-Assas). Bei der Vorbereitung seiner Ph.D. war er Forschungsprofessor an der Universität Paris XII (jetzt Universität Paris-Est Créteil Val-de-Marne), Visiting Scholar beim Columbia University School of Law (New York), Stipendiaten am Max-Planck-Institut für Innovations- und Wettbewerbsrecht in München (Max-Planck-Institut-Stipendium und GRUR-Stipendium) und sowie Gastdozent beim Europäischen Patentamt (EPA).

Matthieu konzentriert seine Tätigkeit hauptsächlich auf nationale und transnationale Streitigkeiten auf dem Gebiet des Patentrechts (z. B. Marathon Patent Group, Alpinestars, Mylan oder Amgen). Matthieu verfügt zudem über fundierte Kenntnisse im Markenrecht, Designrecht und Urheberrecht.

Neben seiner Tätigkeit in der Kanzlei leitet Matthieu einen Think Tank, der sich dem Schutz von Innovationen widmet (Institut Stanislas de Boufflers), und beteiligt sich aktiv an verschiedenen Verbänden, darunter CEIPI Alumni, AIPPI, APEB, APRAM, LES, AAPI. Matthieu war insbesondere ein Berichterstatter für die französische AIPPI-Gruppe auf dem Sydney Kongress 2017 (Patentierbarkeit computerimplementierter Erfindungen). Matthieu wird auch regelmäßig von den französischen Behörden zu Entwürfen von Gesetzestexten in Bezug auf geistiges Eigentum und Geschäftsgeheimnisse (beispielsweise das Gesetz über Geschäftsgeheimnisse und PACTE-Gesetz) befragt und eingeladen, auf Konferenzen vorzutragen und an Jurys teilzunehmen.

Matthieu ist der Autor eines Buches mit dem Titel „Technik- und Patentrecht. Die Erfindung im Patentrecht“ (veröffentlicht von LexisNexis und aus seiner Doktorarbeit hervorgegangen), das sich auf computerimplementierte Erfindungen und den Begriff der Patentierbarkeit bezieht. Er ist auch Autor zahlreicher Artikel zum Recht des geistigen Eigentums, insbesondere zum Patentrecht, in führenden französischen und internationalen juristischen Fachzeitschriften.

Matthieu spricht fließend Französisch, Englisch und Deutsch.

Forschungsleistungen

137 rue de l'Université
75007 Paris
+33 (0)1 53 01 21 66
md@dhenne-avocat.com

Scroll to top